Tischtennisplatten
Infos zu Tischtennisplatten, Tischtennisschläger, Tischtennisbällen und Zubehör

Adidas

Die fränkische Adidas AG mit Sitz in Herzogenaurach ist weltweit gleich hinter Nike die Nummer zwei in Sachen Sportartikel und -bekleidung. Natürlich gehört für die Franken auch ein umfangreiches Produktportfolio rund um den Breitensport Tischtennis zum Programm.

Die Wurzeln der Firma liegen in einer Waschküche: Die Brüder Rudolf und Adolf Dassler fertigten in den 1920er Jahren in der alten Waschküche ihrer Mutter Turnschuhe an. Das für damalige Zeiten Besondere: Die Schuhe waren optimal an den Fuß des Sportlers angepasst.

Aber schon in den Anfängen kam es immer wieder zu Reibereien unter den Brüdern, weshalb sie sich später im Streit trennten. Der eine, Rudolf, war eher Geschäftsmann, während Adolf der Handwerker war. Deshalb gingen sie bald getrennte Wege. Adolf Dassler gründete am 18. August 1949 das heutige Unternehmen. Der Name setzt sich aus seinem Spitznamen „Adi“ und den ersten drei Buchstaben des Nachnamens zusammen.

Der Schwerpunkt im Sortiment lag zunächst beim Volkssport Fußball, so rüsteten die Franken unter anderem die deutsche Fußball-Nationalmannschaft aus. Das Wunder von Bern katapultierte 1954 nicht nur den deutschen Fußball an die Weltspitze. Der WM-Sieg war auch die beste Werbung für Adidas.

In den folgenden Jahren wurde das Sortiment der Firma konsequent ausgebaut, auch wenn Fußball ein wichtiges Geschäftsfeld blieb. Doch schon in den 60er Jahren setzte die Geschäftsleitung Kurs auf das Ziel, Vollanbieter in Sachen Sportartkel zu werden. Natürlich darf dabei ein entsprechendes Angebot rund um den Breitensport Tischtennis nicht fehlen. Zum Sortiment gehören nicht nur Tischtennistische für Innen und Außen, sondern auch Zubehör wie Schläger, Bälle und Taschen. Zum Anspruch der Firma gehört auch hier, dass sich vom Amateur bis zum Profi jeder mit Adidas wohlfühlen soll.

Über Jahrzehnte wurde die Firma von der Familie geführt, bis Adidas in den 80er Jahren in Schwierigkeiten geriet und Investoren einstiegen. 1990 verkauften die Dasslers 80 Prozent ihrer Anteile an Bernard Tapie, der bald darauf Insolvenz anmelden musste. Schließlich entstand 1993 die ADIDAS AG, seit 1995 werden die Aktien an der Frankfurter Börse gehandelt.








[ © Das Copyright liegt bei www.tischtennisplatten-store.de | Tischtennisplatten - Infos zu Tischtennisplatten, Tischtennisschläger, Tischtennisbällen und Zubehör]